Teppichbodenreinigung in Berlin

Teppichbodenreinigung in Berlin für Ihren beschmutzen Teppichboden: Wir kommen mit unseren Teppichbodenreinigungsmaschinen herbei und machen Ihren kompletten Teppichboden sauber.

Teppichböden reinigen wir mit herumrotierenden Textilbäuschen, Teppichbürsten und Teppichwaschsaugern. Wir führen auch Teppichshampoonierung durch. Teppichflecken, die noch nicht herausgehen wollen, kriegen wir mit Hilfe kraftvoller Teppichfleckenlöser klein.

Teppichbodenreinigung in Berlin mit Ihrer Reinigungsfirma

Die Grundreinigung für Ihren Teppichboden

Teppichböden haben Schmutz und Staub. Nicht nur Sand und Krümel gelangen in die Teppichfasern hinein. Wie schnell haben wir unseren Kaffee verschüttet. Kommt es zu einer Kontamination mit Kola und beseitgen wir diese nicht in Kürze, können hartnäckige Flecken auf dem Teppich zurückbleiben. Häufig können wir Teppichflecken nicht mehr mit der Hand beseitigen. Die Teppichbodenreinigung mit Bodenreinigungsmaschinen wird nötig, wenn

  • wir schon seit längerem nur noch gestaubsaugt haben.

Ihr Teppichboden im Büro ist höchstwahrscheinlich ein Kurzflor-Teppichboden, hergestellt im Tufting-Verfahren, und damit entweder ein Schlingen- oder Velours-Teppichboden.

Teppichbodenreinigung für im Tuftingverfahren hergestellten Teppichboden

Die Reinigung textiler Bodenbeläge hat ihre Herangehensweisen. Schließlich wollen wir eine Tiefenreinigung bis hinunter zur Trägerschicht haben. Teppichreinigungsherangehensweisen haben wir in Bezug zum Teppichbodentyp. Hinverzieht sich das Teppichgewebe oder wirft Wellen, wo eine Reinigungsfirma die Teppichreinigungsherangehensweise nicht korrekt gewählt hat.

Waschsaugen

Beim Waschsaugen (auch „Sprühextraktion“ genannt), arbeiten wir als Reinigungsfirma mit Waschsaugern (auch „Sprühextrakionsgeräte“ genannt.) Waschsauger sprühen mit ihren Hochdruckdüsen mit Wasser verdünntes Teppichreinigungsmittel in die Teppichfasern hinein und nehmen die ganze Brühe mit Hilfe ihrer Turbinen wieder auf. Die Brühe mit dem Schmutz kommt in die Tanks. Unsere Kolleginnen und Kollegen machen den Teppichboden behutsam und Teppichbahn für Teppichbahn sauber, dass die Teppichbodenreinigung das gewünschte Resultat hat. Neben der behutsamen Herangehensweise kommt es auf die Güte des Waschsaugers an. Für eine höhere Wirksamkeit benutzen wir Bürstwaschköpfe. Wo halt noch Bürsten herumrotieren. Ihr Hineinsprühen und Heraussaugen der Teppichreinigungsflüssigkeit kann die Teppichreinigungsmaschine auf diese Weise noch mit ihrem Bürsten des Teppichbodens bereichern. Ihr Teppichboden hat nur wenig Restfeuchte und kann für gewöhnlich nach zwei bis drei Stunden wieder betreten werden. Wobei man ja auch mal woanders hinkönnte.

Textilbauschreinigung

Bei der Textilbauschreinigung (auch

„Textil-Pad-Reinigung“ genannt) verteilen unsere Kolleginnen und Kollegen ein Teppichreinigungsmittel mit Hilfe eines Drucksprühgerätes auf Ihrem Teppichboden. Herumrotierende Tellerscheiben unserer Bodenreinigungsmaschinen reiben – nach kurzer Wirkzeit unseres Teppichreinigungsmittels – Schmutz in ihre aufgespannten Textilbäusche hinein. Teppichflächen ab 50 m² – und natürlich in Bezug zur Schmutzungsfortschrittlichkeit Ihres Teppichbodens – benötigen einen Wechsel unserer Textilbäusche auf die noch unbenutzen Bauschkörperteile. Wir wechseln die Bäusche schließlich mit noch frischen Bäuschen aus. So ein Bausch kann regelrecht schwarz werden. Wo kommt das her? Teppichböden haben Schmutz halt tief an den Teppichfasern, nämlich auf der Trägerschicht herumzutragen.

Trockenherauszug

Beim Trockenherauszug (auch „Trockenextraktion“ genannt) treiben unsere Bodenreinigungsmaschinen Kügelchen mit ihren herumrotierenden Herumrotierbürsten in Ihren Teppichboden hinein. Die Kügelchen haben Poren und sind mit Teppichreinigungsmittel benetzt. Die Kügelchen lösen die Schmutzpartikel in den Teppichfasern. Die Rotation treibt den Schmutz in die kleinen Hohlräume der Kügelchen hinein. Nach diesem Teppichreinigungsvorgang haben unsere Bodensauger die Kügelchen nur noch in die Tanks hineinzusaugen. Trockenherauszug hat nicht das Risiko, Teppichfasern mit zu üppig aufgetragenem Teppichreinigungsmittel zu verkleben. Was auch nach einer zu kraftlosen Hineinsaugtechnik der Waschsauger passieren kann. Neuverschmutzung ist nämlich Tor und Tür geöffnet, wenn der Teppich noch klebriger wird.

Teppichshampoonierung

Bei der Teppichshampoonierung bringen unsere Bodenreinigungsmaschinen mit ihren herumrotierenden Bürstköpfen in Wasser verdünnte teppichschaumbildende Teppichreinigungstinktur in den Teppichboden hinein. Teppichbürsten und Teppichschäume herumbearbeiten  klebrigen Schmutz und Hausstaub immer wieder im Kreise herum. Halt so, dass sich der hartnäckige Schmutz in die Teppichreinigungsflotten hineinlöst. Teppichnasssauger kommen an den Teppichboden heran: Die haben Hunger auf das Teppichdreckwasser. Ruhig und bedächtig behelfen wir die Teppichnassauger über den Teppichboden. Schließlich haben wir mit viel Waser und Teppichreinigungstinktur gearbeitet. Die Teppichshampoonierung hat ein Wochenende Trocknungsstunden nötig.


Trockenschaummethode für Nadelfilz- und Kugelgarnteppichboden

Bei der Trockenschaummethode reiben Teppichreinigungsautomaten mit klein wenig Wasser verdünnten Teppichtrockenschaum in den Teppichboden hinein und nehmen ihn wieder hoch. Ihr Teppichboden kann schon rasch wieder betreten werden.