· 

Toilette reinigen

Toilette professionell reinigen

Wir benötigen nur einen trockenen Wischlappen und einen herkömmlichen Sanitärreiniger!

Bei Kalk- und Urinstein im Klobecken können wir noch zusätzlich einen WC-Reiniger benutzen.

Toilettenreinigung

Bei Benutzung von WC-Reiniger: Klodeckel und Klobrille hochklappen. WC-Reiniger im oberen Bereich des Toilettenbeckens einmal in der Runde spritzen, dass er innen das Toilettenbecken hinunterläuft.

Klodeckel und Klobrille runterklappen. Klodeckel mit Sanitärreiniger beträufeln und abwischen, hinter dem Klodeckel bei den Klodeckelscharnieren wischen (Haare und so weiter sammeln sich hier an.)

Klodeckel hocklappen, Klodeckelunterseite abwischen.

Klobrille mit Sanitärreininger beträufeln und abwischen.

Klobrille hochklappen. Klobrillenunterseite mit Sanitärreiniger beträufeln und abwischen (hier brauchen wir ein bisschen Geduld, weil die Unterseite der Klobrille in der Regel komplizierter zu reinigen ist.)

Toilettenbeckenrand mit Sanitärreiniger beträufeln und bis hinter die beiden Toilettendeckelscharniere abwischen. Wischlappen zusammenklappen, mit Sanitärreiniger beträufeln und das Toilettenbecken von außen abwischen.

Die letzten Reinigungsschritte

Bei Benutzung von WC-Reiniger: Wir können im Toilettenbecken nun mit der Klobürste herumscheuern, nachdem der WC-Reiniger ein paar Minuten hatte, um zu wirken.

Haare und Staub bei den Toilettenbeckenschrauben am Fuß der Toilette mit dem Wischlappen oder mit Klopapier beseitigen. Nasse, klebengebliebene Staubflusen an der Toilette mit Klopapier beseitigen (der Wischlappen ist bereits zu nass.)

Klopapier ins Klo werfen.

Warum die Toilette in dieser Reihenfolge saubermachen?

Das Klo von außen nach innen zu reinigen, ist eine besonders hygienische Herangehensweise: Wir können mit einem noch völlig sauberen Wischlappen über den Klodeckel und die Sitzfläche der Klobrille wischen.

Den Wischlappen nach der Kloreinigung in eine Tüte mit Kennzeichnung Klolappen hüllen oder an eine dafür vorgesehene Stelle befördern (bis wir ihn einer Waschmaschinenwäsche beigeben können.)